[um] denk [bar]
Die Initiative

[um] denk [werkstatt]

[um] denk [bar]
online-seminare

[um] denk [bar]
unterwegs

Rückblick

[um] denk [bar] - Die Initiative

Lost in Tools

Digitalisierung – Lost in Tools

Durch die Corona-Pandemie erlebt die Digitalisierung seit dem Frühjahr 2020 in allen Bereichen einen Boom. Die betriebliche Arbeitswelt befindet sich mehr denn je in der digitalen Transformation. Sowohl in der Ansprache der Kunden, beispielsweise mit der Erweiterung des Produktangebots durch Online-Produkte, als auch in der Zusammenarbeit der Mitarbeiter*innen innerhalb der Unternehmen, werden neue Wege beschritten.

Neben etablierten Anwendungsprogrammen, die teilweise schon seit Ende der 90er Jahre für Videokonferenzen genutzt wurden, sprießen aktuell allerlei digitale Helfer wie Pilze aus dem Boden. Es gibt eine Vielzahl von Tools für Videokonferenzen, virtuelle Whiteboards, Plattformen für virtuelle Kaffeepausen und Biergärten oder für virtuelle Messehallen. Doch welche dieser Werkzeuge helfen wirklich, um den Arbeitsalltag auch in einer Phase der Kontaktminimierung effizient zu erhalten und die Zusammenarbeit zu unterstützen?

Auch die Wirtschaftsförderung des Kreises Groß-Gerau musste für ihre abgesagten Präsenz-Veranstaltungen im vergangenen Jahr passende Online-Tools finden. In der Fülle des Angebots fast verloren, entstand das Konzept einer neuen Veranstaltung im Rahmen der Digitalisierungsreihe.

Am 11. Februar 2021 nun bietet die Wirtschaftsförderung in der Zusammenarbeit mit der Initiative [um]denk[bar] die Veranstaltung „Digitalisierung – Lost in Tools“ an. Die Experten der Initiative [um]denk[bar] werden darin aufzeigen, was bei der Auswahl zu beachten ist und wie virtuelle Angebote und Treffen gut funktionieren können. Praxisbeispiele ausgewählter Tools zeigen, wie Digitalisierung gewohnte Abläufe jetzt schon unterstützt und künftig weiter stärken kann.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an interessierte kleine und mittlere Unternehmen sowie Soloselbständige im Kreis Groß-Gerau. Anmeldung ist möglich bis zum 4. Februar 2021.

Weitere Informationen gibt es bei Julia Flächsenhaar, Fachdienst Wirtschaft, Telefon 06152 989-244, j.flaechsenhaar@kreisgg.de.


WIR SIND EINE INITIATIVE.

Nutzen Sie unsere Expertise und wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ihre digitale Zukunft!

Umdenkbar ist eine Gruppe von Unternehmen, die sich grundsätzlichen Fragen zu den fundamentalen Veränderungen
durch die Digitalisierung stellt. Auf Basis unseres Wissens und der Erfahrung aus den letzten Jahren haben wir
gemeinsam begonnen [um]zu[denken].

Mit unseren Veranstaltungsreihen, der [um] denk [bar],  [um] denk [bar] unterwegs &  der [um] denk [werkstatt]  schaffen
wir gemeinsame Freidenkräume, um ein Problemfeld holistisch und systematisch aus verschiedenen Kompetenzfeldern zu beleuchten.

[um] denk [werkstatt] - Ein "Sparring" auf Augenhöhe

Haben Sie das noch etwas diffuse Gefühl, bei Themen wie Agilität, Digitalisierung etc. Handlungsbedarf zu haben?
Sie sind aber in einer frühen Entscheidungsphase, Kopf und Bauch ringen um eine Position, das Lagebild ist eher unklar.
Stehen Sie vor einem konkreten Problem, dessen Komplexität Ihnen gerade über den Kopf zu wachsen beginnt?
Ein Knoten im Kopf blockiert das Weiterkommen, Sie stehen also vor einer benennbaren scheinbaren Sackgasse/Blockade.

Wir entwickeln mit Ihnen erste Handlungsfelder, erste Impulse zu Gestaltungsansätzen.

VERANSTALTUNGSREIHEN

Wir wissen, dass wir [um]denken müssen. Lassen Sie uns keine Zeit verlieren.